registrieren! kostenlos registrieren!
Wenn du nicht jedesmal dein Passwort eingeben möchtest, dann mache hier einen Haken und du wirst beim nächsten Besuch automatisch eingeloggt.
Achtung! Dies solltest du nur an deinem eigenen Computer machen, auf den sonst niemand Zugriff hat. Auf keinen Fall an einem öffentlich zugänglichen PC!
Passwort vergessen?Passwort vergessen?

Was meint Ihr?

Wie zufrieden bist du mit deinem aktuellen Gewicht?

Fitness-Bücher

Videos

Eisbär im Fitnessstudio


» vergrößern

Warum klappt meine Diät nicht?
Ernährung » Diäten

Warum klappt meine Diät nicht?

Schon so oft hat man sich vorgenommen ein paar Pfunde loszuwerden, und genausooft hat man es auch versucht, doch immer kamen sie wieder oder sie verschwanden erst garnicht. Was mache ich falsch?
Um eine Diät erfolgreich durchzuhalten, sollte man einige wichtige Dinge beachten.
Vielleicht sollte man sich für den Anfang schonmal ganz von dem Begriff Diät verabschieden. Unter Diät verstehen die meisten Leute eine Phase in der man weniger isst, bzw seine Ernährung umstellt. Doch das große Problem was genau da entsteht, ist der Eindruck, dass man einfach mal für 4 Wochen seine Ernährung umstellt, 10kg abnimmt, dann wieder in seinen alten Trott verfällt, und trotzdem sein Gewicht hält. Das kann und wird NIEMALS funktionieren.
Es hat ja seinen Grund warum man so geworden ist, wie man ist, und das wird bis auf wenige Ausnahmen wie zB eine Schwangerschaft, ja nicht auf äussere Umstände zurückzuführen sein, sondern auf die Art wie man lebt und isst.
Es mag sicher einige "Fertigdiäten" geben, die Spass machen und wirklich effektiv sind, aber eben nur solange, wie man sie auch befolgt. Und danach tritt dann der allgemein bekannte Jojo-Effekt ein, und man sieht die verschwundenen Pfunde ganz schnell auf der Waage wieder.
Daher sollte man sich ernsthaft überlegen was man will. Nur sein Gewissen beruhigen, weil gerade Sylvester war oder ich einen neuen Partner gefunden habe...
Oder dauerhaft ein gesundes Gewicht, eine Grundfitness zu erlangen, die mir sowohl körperlich als auch seelisch guttut. Wenn ja sollte man über eine dauerhafte Umstellung seiner Gewohnheiten nachdenken. Und dauerhaft meint: ein Leben lang, oder zumindest solange ich mich wohlfühlen will.
Damit soll keineswegs von einer Askese die Rede sein, also einer nicht zumutbaren Einschränkung in allen Lebensbereichen, sondern lediglich die Beachtung einiger Regeln.
Eine Grundregel des menschlichen Organismus besagt: nehme ich mehr Kalorien zu als ich verbrauche, so werde ich an Gewicht zunehmen, und natürlich umgekehrt...
Ergo müssen wie also um abzunehmen nichts anderes machen als entweder weniger Kalorien zu uns nehmen als wir verbrauchen, oder aber mehr Kalorien verbrauchen als wir zu uns nehmen.
Das hört sich im ersten Moment an, als wäre es das gleiche, ist es aber nicht.
Denn es gibt 3 Möglichkeiten zum Ziel zu kommen:
1. weniger Essen
2. mehr körperliche Tätigkeit
3. angepasst Essen und Sport treiben
Wie man sich schon denken kann stellt die dritte Variante die vernünftigste dar, und die beiden anderen sollten nur dann in Betracht kommen, wenn es garnicht anders geht.
Wichtig ist, dass man langsam anfängt. Ein langfristiges Ziel mit mehreren Etappen sollte der Weg sein.
Das heisst an einem konkreten Beispiel: Person X wiegt 85kg und fühlt sich zu dick. Nun setzt man sich das Ziel in 3 Jahren 15 kg abzunehmen, was durchaus realistisch ist. Klar geht das auch schneller, aber es soll ja auch so bleiben. Es wird auch garantiert am Anfang schneller gehen, daher wählt man den Zeitraum lieber etwas größer, da man sonst nach den anfänglich guten Erfolgen später frustriert sein könnte.
Nun fängt man an zu überlegen, wo man Kalorien sparen kann. Das muss nicht viel sein am Anfang. Einfach nur WENIGER als bisher. Sei es der Nachtisch beim Mittagessen, oder die Chips beim Fernsehen, oder statt 3 Stück Kuchen nur noch 2. Man sollte es einfach bewusst machen. Dafür muss man nicht stundenlang einen Ernährungsplan erstellen oder nach exakten Kalorientabellen einkaufen. Fürs erste reicht es sich immer wieder ins Bewusstsein zu rufen, was man isst, und ob es auch weniger sein könnte. Und wenn ja, dieses wegzulassen.
Der zweite Schritt ist, sich zu irgendeiner sportlichen Aktivität durchzuringen. Am besten klappt das, wenn man es nicht alleine machen muss, denn zum einen macht Sport zu zweit mehr Spass, weil man sich unterhalten kann, zum anderen ist es ein kleiner Ansporn dem anderen zu beweisen, dass man es schaffen will. Und dazu kommt noch die Tatsache, dass man ungerne jemandem absagt oder jemanden sitzen lässt, wenn man verabredet ist. Alleine besteht eine viel größere Gefahr aus Unlust das Training abzusagen. Die Art des Sports bleibt hier jedem selbst überlassen. Je nach körperlichem Zustand und Fitness kann es Joggen, Walking oder auch nur einfaches Spazierengehen sein. Wichtig ist nicht was man tut, sondern dass man es tut. Das muss auch nicht direkt 4 mal in der Woche sein, sondern 1 mal pro Woche 30-60 Minuten reichen völlig aus.
Wenn man diese zwei Punkte bereit ist einzugehen, dann ist man auf einem guten Weg, den man einige Wochen beschreiten sollte. Nach dieser Zeit schaut man zurück und vielleicht auch mal auf die Waage. Normalerweise sollte einem das Gefühl schon sagen, ob ich mir treu war und ein wenig auf meine Ernährung geachtet habe, und ob ich abundzu mal keine Lust hatte mir die Sportschuhe anzuschustern. Sollte die Waage nach 2 Monaten immer noch keine Besserung bringen, kann ich mir sicher sein, dass ich mich nicht wirklich dazu entschlossen habe, etwas an mir zu tun. Nun ist der Zeitpunkt wo ich mir überlegen muss, ob ich es doch ernsthaft versuche, oder so weiterzuleben wie bisher.
Wenn jedoch sowohl Waage als auch Gefühl
Ähnliche Artikel:
Artikel bewerten:
Ø: 0
0 Votes gesamt

weitere Optionen:
Diesen Artikel bookmarken Artikel Warum klappt meine Diät nicht? drucken Artikel Warum klappt meine Diät nicht? weitersagen
diesen Artikel ...
Tags   Tags sind Schlagworte unter denen dieser Artikel zu finden ist.

neuer Kommentar

Überschrift:

Kommentar:

Bitte einloggen!Bitte anmelden/einloggen um Kommentare abzugeben.
» Zur kostenlosen Registrierung

vorhandene Kommentare (0)

noch kein Kommentar vorhanden!